.
NiersRunners 2002 e.V.

Strongman Run 2009



Unter dem Motto "Heul nicht lauf" oder nur die Harten kommen in den Garten, wurde der Stronman Run 2009 ausgetragen. Und wiedermal haben sich genügend hartgesottene zusammen gefunden um dem Ruf des Schlamms zu folgen. 7000 Starter, oder waren es weniger, (5925)denn nachdem die neu organisierte Strecke bekannt wurde gab es plötzlich wieder viele, viele Startplätze. Denn zu diesem Lauf sollten keine Beckenrandschwimmer an den Start gehen.
Das Wetter in der Vorbereitung so richtig nach dem Willen der Probanten, Regen, weicher Boden, Matsch, rutschiger Untergrund und alle möglichen Nicklichkeiten die so eine Strecke noch erschweren.
Dennoch gingen unsere "harten Jungs" Mathias S., Detlef H. und Georg M. an den Start um sich mit der Masse zu messen.
UND SIE HABEN ES ALLE GESCHAFFT! Neben 4624 weiteren Siegern.

Als Fazit bleit zu sagen: Der Schmerz geht aber der Stolz bleibt.

1114 1111 1967 » Heuer, Detlef (DEU) NiersRunners Wachtendonk HK 02:30:46 02:30:24
3526 3522 2217 » Stürmlinger, Matthias (DEU)   HK 03:17:53 03:15:02

2679 2676 4854 » Michels, Georg (DEU) NiersRunners Wachtendonk HK 03:02:46 03:00:19

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!

Aus der Presse:

Nach 1 Stunde, 33 Minuten und 54 Sekunden war es soweit: Knut Höhler erreichte triumphierend die Ziellinie. Eine unglaubliche Zeit für den zweifachen Fisherman’s Friend Strongman. „Die Strecke war nochmals anstrengender und härter – dafür hat es aber auch nochmals mehr Spaß gemacht! Selbstverständlich bin ich nächstes Jahr zur Titelverteidigung wieder am Start!“ so der Medizinstudent aus Göttingen, Triathlon Bundesligist Hannover 96. Der Preis für soviel Schmerz und Matsch: Ruhm und Ehre!