.
NiersRunners 2002 e.V.

1. Triathlon des TV Aldekerk

Hallo NiersRunners,

wer mal was ganz verrücktes sehen und machen wollte, ist am Samstag den 02. August voll auf seine Kosten gekommen.
Denn in Aldekerk starteten sechs verwegene, oder auch verrückte, NiersRunners beim 1. Triathlon des ATV-Aldekerk.
Auch für die meisten der teilnehmenden NiersRunners war es der erste Triathlon.
Und noch was verrücktes, die Entscheidung, hierbei mitzumachen, fiel erst wenige Tage vor dem Wettkampf.
Ohne Training aber dafür mit dem olympischen Gedanken, dabeisein ist alles, machten wir uns auf dem Weg zum Eyller-See.
Die sechs "NiersTriathleten" sind übrigens:  Gerd Wieffering, Oliver Hahn, Rainer Faulstich, Axel Hilckmann, Klaus Evers und
Fritz Wick.
Die drei Triathlon Disziplinen bestehen aus 400m Schwimmen, 10km Radfahren und 5km Laufen.
Zum baden ging es zunächst in den Eyller-See. Bei einer Wassertemperatur von 23 Grad C., Luft auch 23 Grad, versuchte jeder
erst einmal seinen Schwimmstil zu finden. Nachdem sich die Spreu vom Weizen getrennt hatte, also die Profis mit Kraulschwimmen
auf und davon waren, wurde es im Wasser so richtig gemütlich. Mit Brustschwimmen, zuletzt angewandt vor ca. 30 Jahren oder so,
schwammen Klaus und ich, unbedrängt, und immer in der nähe der DLRG-Rettungsboote, dem Seeufer entgegen. Vollkommen Fix
und Foxi, als wäre gerade der Ärmelkanal durchquert worden, erreichten wir das rettende Ufer.
Hier wurde sich schnell, soweit die Kraft das noch zuließ, ein Shirt übergezogen, rein in die Laufschuhe, Helm auf und ab im laufschritt
zum Fahrrad.
10km Radfahren -ist doch kinderkram-. Bei Wochenendtouren mit dem Fahrrad sind doch 20 oder 30 km an der Tagesordnung.
Also, rauf aufs Rad und treten was das Zeugs hergibt. Schnell geht der Tacho auf 30km/h und dann 37 km/h und dann.....ein
brennen in der Oberschenkelmuskulatur. Dank des Rückenwindes in diesem Teilstück immerhin noch 27km/h.
Keine Panik, ist doch sowieso alles nur "just for fun". Als ich dann auch noch bei km 7 vom Rad steigen musste, weil der Schnürsenkel
meines rechten Schuhes das Tretlager am Fahrrad zum Reißtest auserwählt hatte und die Anderen mit ihren Rennmaschinen alle vorbei
waren, konnte ich ersteinmal durchschnaufen.
An der Vogteihalle in Nieukerk war die Rad(tor)tour zu Ende und es ging auf die 5km-Laufstrecke. Die ersten Meter fühlten sich an, als
ob die Beine verkehrt herum eingehängt waren. Wackelschritt.
Dann lief alles wie von selbst. Kein Wunder, endlich eine Disziplin, die mir bekannt vorkam.
Nach dem Zieleinlauf konnte ich nur feststellen, es hat riesigen Spaß gemacht, die Veranstaltung war gut organisiert und nächstes Jahr auf
ein Neues.
Danke an die vielen anwesenden NiersRunners-Fans, die überall an der Strecke auftauchten und uns begeistert angefeuert haben.

Die Zeiten und Plätze:

Rainer Faulstich      45.50Min       6.Platz
Oliver Hahn            48:24            11.
Axel Hilckmann      49:51            14.
Fritz Wick              56:32            25.
Klaus Evers            57:16            29.
Gerd Wiefferink      61:21            39.